hoos hackit

hoohead hat heute ein kleines "hackit" veroeffentlicht. Ich hatte mir zum Ziel genommen, dass komplett in Bash zu loesen. Das ist mir auch gelungen...hab sogar einen Einzeiler, aber ich trenn es auf, damit es schoener zu lesen ist Das Hackit ist uebrigens hier zu finden, wer es selber machen will: http://hoohead.hoohost.org/2011/11/kleines-sonntags-hackit/

name="nuit";
cookiejar="cookie.jar";
url="http://browsercheck.ath.cx/hackit/sonntags-hackit1.php";

calc=$(curl -s -c "${cookiejar}" -F "name=${name}" "${url}" \
| grep -o ' [0-9]*' \
| sed '/^\s$/d' \
| tr '\n' '+' \
| sed 's/+$/\n/' \
| bc
);
curl -b "${cookiejar}" -F "name=${name}" -F "ergebnis=${calc}" "${url}";

Was macht das Script eigentlich um das zu loesen. Wer sich das hackit angeschaut hat, dem sollte aufgefallen sein, dass man Zahlen zusammenzaehlen muss. Also hol ich mir diese Zahlen ueber ein grep aus dem content raus, hau Leerzeilen raus (1. sed). Damit bleibt man mit etwas uebrig, das ungefaehr so aussieht:

2345
6547
2345
3456

Dann ersetz ich alle Newlines durch Pluszeichen. Da aber eines zuviel drin ist, muss ich das letzte Pluszeichen zurueckersetzen, womit ich dann damit uebrig bleib:

2345+6547+2345+3456

Und das pipe ich in bc rein, was mir dann die Antwort ausrechnet. Nun muss ich die Antwort noch ueber ein curl eintragen und Tada :) geloest. Nachdem anscheinend auch die Cookies wichtig sind, nutze ich einfach die cookiejar Funktionen von curl, erleichtert mir das Leben ein wenig nice one, hoo :)

so long